Literatur-Rundschau Herbst 2017

Rezensionen der FR-Feuilletonredaktion auf zwölf Zeitungsseiten. Aus dem Inhalt:

Kein Wort zu viel: Daniel Kehlmann legt seinen meisterhaften Roman „Tyll“ vor.
Kein Wort zu wenig: Virginie Despentes über die Zeitläufte im Porno und anderswo.
Ein Wort zur Moral: John le Carré schaut auf das „Vermächtnis der Spione“.
Ein Hort für das Ego: Ein prächtiger Band über Byzanz und seinen Niedergang.
Ein Ort für die Liebe: Woher kommen die kleinen Seepferdchen? Bücher für Kinder.
Mehr Informationen
KategorieThemen-Schwerpunkte
Erscheinungsweiseeinmalig
VerlagFrankfurter Rundschau GmbH
ThemenGesellschaft, Kultur
2,00 €
Copyright © Frankfurter Rundschau GmbH, 2017. Alle Rechte vorbehalten.